Nutzervereinbarung für die Verwendung von Dokumenten, die auf der Webseite germandocsinrussia.org zugänglich sind

FOR ENGLISH TEXT SEE BELOW

Die Webseite enthält digitalisierte Archivdokumente, die in verschiedenen Archiven der Russischen Föderation aufbewahrt werden. Es handelt sich hierbei um offizielles Schriftgutverschiedener Staaten. Die Akten werden auf der Webseite in unveränderter Form wiedergegeben und den Nutzern/Nutzerinnen ausschließlich für Zwecke der Wissenschaft und der Bildung bereitgestellt.

Der Nutzer/die Nutzerin verpflichtet sich, die Dokumente ausschließlich für Bildungszwecke und wissenschaftliche Arbeiten zu nutzen und zu verwenden. Mit der vorliegenden Vereinbarung übernimmt der Nutzer/die Nutzerin die alleinige Verantwortung für die rechtmäßige Verwendung der bereitgestellten Dokumente entsprechend der geltenden Gesetzgebung der Russischen Föderation.

Wir informieren darüber, dass auf dem Territorium der Russischen Föderation die Verbreitung und Propagierung von Unterlagen mit extremistischen Inhalten verboten ist, gleichfalls deren Herstellung und Aufbewahrung zum Zweck der Verbreitung. In den vom Gesetzgeber der Russischen Föderation vorgesehenen Fällen gilt die Herstellung, Aufbewahrung und Verbreitung von Material mit extremistischen Inhalten als Rechtsverstoß, der die entsprechenden strafrechtlichen Konsequenzen nach sich zieht.

Das Recht zur Verwendung der auf der Webseite bereitgestellten Dokumente tritt erst nach der Annahme der folgenden Nutzervereinbarung in Kraft:


  • Ich verpflichte mich, personenbezogene Daten, die in auf der Webseite bereitgestellten Akten enthalten sind, in keiner Weise zu vervielfältigen, zu verbreiten oder an Dritte weiterzugeben.
  • Ich verpflichte mich, Informationen aus dem privaten Lebensbereich einzelner natürlicher Personen und über ihre persönlichen und sachlichen Verhältnisse nicht bzw. nur anonymisiert zu verwenden.
  • Bei Personen der Zeitgeschichte oder Amtsträgern in Ausübung ihres Amtes beziehen sich die Auflagen nur auf den privaten Lebensbereich im engeren Sinn. Im Übrigen verpflichte ich mich, ihre schutzwürdigen Belange angemessen zu berücksichtigen.
  • Reproduktionen von Unterlagen, die sich auf natürliche Personen beziehen, sind nicht gestattet. Ich verpflichte mich, derartige Unterlagen in keiner Weise zu reproduzieren.
  • Ich erkenne an, dass ich die Verletzungen von Persönlichkeitsrechten und schutzwürdigen Belangen gegenüber den Berechtigten selbst zu vertreten habe. Ich stelle die an der Erstellung und der Betreibung der Seite Beteiligten bei Verstößen von jeglicher Haftung frei.



Das Recht zur Verwendung der auf der Webseite bereitgestellten Dokumente tritt erst nach Annahme dieser Nutzervereinbarung in Kraft.




This website contains digitized archival collections which are official documents of different countries preserved in various archives of the Russian Federation. The website provides access to these documents exclusively for scientific and research purposes.

Website users are entitled to familiarize with, review or use documents only for educational or research purposes. By accepting this agreement website users assume full liability for illegal use of documents made available at the website in accordance with applicable laws of the Russian Federation

We hereby inform you that distribution, advocacy, production and storage of extremist materials with the purpose of their distribution are prohibited in the territory of the Russian Federation. As provided by applicable laws of the Russian Federation production, storage or distribution of extremist materials shall be an offence of law and involve liability including under criminal code.

The user obliges to abide by the following terms:


  • Personal data contained in documents published at the website shall not be subject to copying, distribution or transfer to third parties in whatever form.
  • Data related to private life of particular individuals, their private relations and property are not subject to use or may otherwise be used in anonymous form only.
  • Regarding persons that are historical figures of contemporary history or public officials (with regard to performance of their duties) these requirements are only applicable to their private life in the narrow sense of this notion. Otherwise, the user assumes the obligation to duly treat information subject to data protection.
  • Reproduction of documents related to individuals is not allowed.
  • The user assumes legal responsibility before affected parties in case privacy or rules of handling information subject to data protection are breached. Individuals or organizations involved in this website production shall be free from all and any liability for breach of the above rules by website users.



The right to familiarize with documents made available at the website arises only once you accept the terms hereof.

DEUTSCH-RUSSISCHES PROJEKT
ZUR DIGITALISIERUNG DEUTSCHER DOKUMENTE
IN ARCHIVEN DER RUSSISCHEN FÖDERATION
De de
Indexes allow you to see what types of metadata are present in the collection, what values ​​they take, and how many and which publications are marked by these values​​.

Unterabschnitt 3 des Findbuches: Deutschland (24)

# Name
1 Akte Nr. 147. Material aus dem Dossier der Gestapo *, zusammengestellt aus Dokumenten der kommunistischen Fraktion des Reichstags, beschlagnahmt nach der Auflösung des Reichstags am 1. Februar 1933: dienstliche Notizen der Gestapo vom 27. September 1934 m
2 Akte Nr. 148. Dokumente aus dem Dossier* der Gestapo “KPD. Rundschreiben” und andere Dokumente zur Tätigkeit der Komintern, der KPD und anderer politischer Organisationen: Informationen des Politsekretariats des EKKI (Ende fehlt) über die Entscheidungen d
3 Akte Nr. 149. Dokumente der Gestapo zur Tätigkeit der Komintern in Deutschland: Informationen über die Aktivisten der kommunistischen Bewegung in Deutschland; Kommentar der Deutschen Botschaft in Moskau zum Referat von Pjatnickij über die Lage in Deutsch
4 Akte Nr. 150. Dokumente aus dem Dossier* der Gestapo “KPD-Zersetzung in der DAF”: Rede von Franz Dahlem “Parteiaufbau und Massenarbeit” auf der Brüssler-Konferenz der KPD, Oktober 1935 und dienstliche Notiz zur Archivierung des Dokuments. Rotaprint Text
5 Akte Nr. 151. Dokumente aus dem Gestapo-Dossier* „KPD-Propaganda, Allgemein”: Rede von Ercole (Pseudonym von Palmiro Togliatti), dem Vertreter des EKKI auf der Brüsseler Konferenz der KPD “Die antifaschistische Einheitsfront und die nächsten Aufgaben der
6 Akte Nr. 152. Lageberichte der Gestapo-Leitstellen (Auszüge einzelner Seiten*) zur Lage in verschiedenen Regionen Deutschlands (Berlin, Dortmund, Kassel, Kiel, Köln, Saarbrücken, Halle, Breslau, Trier, Düsseldorf u.a.), 1935-1936: allgemeine Berichte zur
7 Akte Nr. 153. Dossier des Gestapa “Revolutionäre Sozialisten”: Notizen zu den stattgefundenen Beratungen der Revolutionären Sozialisten in Dresden und Karlsbad (Mai 1936); Entwurf der Organisationsrichtlinien der “Revolutionären Sozialisten Deutschlands”
8 Akte Nr. 154. Dokumente aus dem Gestapo-Dossier*“KPD-Organisation, Allgemeines”: Informationen der Landesstelle Sachsen des Reichsministeriums für Volksaufklärung und Propaganda an die Gestapo-Leitstelle in Dresden zu einem Radiokurzwellensender in Spanie
9 Akte Nr. 155. Dossier der Gestapo “II A 2/Schumann”*: Berichte zur Überwachung von einzelnen Personen wegen des Verdachts der illegalen Tätigkeit, zu einer Konferenz in Prag (November 1935) zu den Fragen der gemeinsamen illegalen Arbeit von Sozialdemokrat
10 Akte Nr. 156. Dokumente aus einem Dossier der Gestapo zur Streikbewegung in Deutschland: Brief des stellv. Gestapo-Chefs Heinrich Müller an den SS-Hauptsturmführer Sommer (Deutscher Arbeitsfront/Amt für Information) zur Empfehlung der Komintern einen Gene
11 Akte Nr. 157. Dokumente aus dem Gestapo-Dossier des Referats II A4 (Sachliche Auswertung aller Erscheinungsformen des Kommunismus in der Welt): Briefwechsel der Gestapo-Leistelle in Münster und des Gestapa in Berlin bezüglich der Broschüre “Der Krieg und
12 Akte Nr. 158. Dossier des Gestapa “Schriftverkehr und Auswertungsbogen”: dienstliche Briefwechsel der Gestapo zum Inhalt von einzelnen Ausgaben der Zeitschrift “Rundschau” (Basel), zum Versand der Zeitschrift an verschiedene deutsche Ministerien und Behör
13 Akte Nr. 159. Dossier des Gestapa “Kommunistische Propaganda auf den deutschen Schiffen im Auslande”: Schriftverkehr des Gestapa, der Gestapo-Leitstelle Stettin und der Staatspolizei-Stelle in Bremen und Kiel, der Auslandsorganisation der NSDAP, Berichte
14 Akte Nr. 160. Dokumente der Gestapo und des SD* zum Fall des wegen Nachrichtenschwindel verhafteten Friedrich Wolff (alias V-Mann „Alfred“: Abschrift der Anordnung des Reichsführer SS und Chef des SD vom 9. Juli 1936 an das Gestapa, Sturmbannführer Heinri
15 Akte Nr. 161. Dokumente der Gestapo und des SD zum Fall Friedrich Wolff (Fortsetzung): Akte mit dem Vermerk “V”, “Anlage 3”: Brief des RFSS und Chef des SD an das Gestapa über den Versand zusätzlichen Materials zur Tätigkeit des Informationsdienstes der
16 Akte Nr. 162. Dokumente der Gestapo und des SD zum Fall Friedrich Wolff (Fortsetzung)*: Akte mit dem Vermerk “VIII”, “Anfragen an die Gestapo-Stellen”: Anfragen des Gestapa an die Gestapo-Stellen in Aachen, Breslau, Bremen, Dortmund, Düsseldorf, Dresden,
17 Akte Nr. 163. Gestapa-Akte: “1) Olga Benario/Prestes, 12.2.08 München geb.”, “2) Elise Ewert geb. Saborowski, 14.11.86 Borszymen geb.”: Haftbeschluss und Schutzhaftbefehl auf die Namen E. Ewert und O. Benario, Fotografien von E. Ewert und A. Ewert; Verhör
18 Akte Nr. 164. Dokumente aus der der Gestapo-Akte [“Olga Benario”]*: Schriftwechsel des Auswärtigen Amtes und des Reichsministeriums des Innern, der deutschen Botschafter in Rio de Janeiro und Paris, der Gestapo-Stellen in Hamburg, Berlin, München, sowie a
19 Akte Nr. 165. Dokumente aus der Gestapo-Akte [“Olga Benario”]* bezüglich der in Haft geborenen Tochter Anita Leocadia: Gesuch von Leocadia Prestes (Schwiegermutter) um die Übergabe der Neugeborenen von O. Benario unter ihre Vormundschaft; Schriftverkehr z
20 Akte Nr. 166. Dokumente aus der Gestapo [“O. Benario”]*: Auszug aus der Karteikarte über die kommunistische Tätigkeit von O. Benario in 1925-1937; Bestätigung des Direktors des Frauen-Konzentrationlagers Lichtenburg über die Verlegung von O. Benario aus d
21 Akte Nr. 167. Dokumente aus der Gestapo-Akte [“Olga Benario”]*: persönliche Briefe von O. Benario an Luis C. Prestes, Leocadia Prestes, Elise Ewert, Minna Ewert, Edith Benario u.a.; Briefe an O. Benario von Leocadia Prestes, Lygia Prestes, Minna Ewert, Ch
22 Akte Nr. 168. Dokumente aus der Gestapo-Akte [“Olga Benario”]*: persönliche Briefe von O. Benario an Leocadia und Lygia Prestes, Luis C. Prestes; Briefe an O. Benario von Leocadia und Lygia Prestes, Luis C. Prestes, Edith Benario; ein Brief von Elisa Ewer
23 Akte Nr. 169. Dokumente aus der Gestapo-Akte [“Olga Benario”]*: persönliche Briefe von O. Benario an Leocadia und Lygia Prestes, Luis C. Prestes; Briefe an O. Benario von Leocadia und Lygia Prestes, Luis C. Prestes; ein Brief von Minna Ewert an Elise Ewer
24 Akte Nr. 170. Dokumente aus der Gestapo-Akte [“Olga Benario”]*: persönliche Briefe von O. Benario an Leocadia und Lygia Prestes, Luis C. Prestes, Klotilde Prestes und Lucia Prestes; Briefe an O. Benario von Leocadia und Lygia Prestes, Luis C. Prestes, Klo